Gewächshäuser im Botanischen Garten Berlin wieder uneingeschränkt besuchen

Presseinformation vom 7.4.2022
Besucherinnen im Kakteengewächshaus
Thursday, 7. April 2022

Gelockerte Corona-Maßnahmen:
Gewächshäuser im Botanischen Garten Berlin wieder uneingeschränkt besuchen

Pünktlich zur Frühlingssaison entfallen im Botanische Garten Berlin die Corona-Einschränkungen für Besucherinnen und Besucher. Die Gewächshäuser können ab sofort wieder ohne Zeitfensterticket besucht werden. Zum Schutz der Gäste gilt in den Gewächshäusern und Innenräumen weiterhin eine FFP2-Maskenpflicht.

Die Anpassungen berufen sich auf die Einführung der sogenannten Basis-Schutzmaßnahmen durch den Berliner Senat vom 1. April 2022. Besucherinnen und Besucher können neben dem Garten nun auch die Gewächshausanlage mit ihren 15 historischen Gewächshäusern wieder mit einer regulären Tages- oder Jahreskarte ohne zusätzlichen Aufwand besuchen. Tickets sind sowohl online als auch vor Ort an den Kassen erhältlich.

Zum Ticketshop:
https://tickets.bo.berlin/ticket

Aktuelle Infos zum Botanischen Garten:
www.bo.berlin

Pressefotos: https://www.bo.berlin/de/presse/pressefotos#Botanischer_Garten

Pressekontakt:
Franziska Krug, Pressesprecherin
Botanischer Garten Berlin
BO Berlin – Internationales Wissenszentrum der Botanik
Freie Universität Berlin
Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin
Tel. 030 / 838-60 427, E-Mail: f.krug@bo.berlin

Der Botanische Garten Berlin ist BO Berlin – Internationales Wissenszentrum der Botanik. Ein einzigartiger Ort, der Botanik in allen Facetten erlebbar macht. Mit einer Vielzahl von nahezu 20.000 Pflanzenarten ist der Botanische Garten Berlin der größte in Deutschland und zählt zu den bedeutendsten weltweit. Auf 43 Hektar Freigelände und in fünfzehn Gewächshäusern er-halten Besucherinnen und Besucher faszinierende Einblicke in die Welt der Botanik. Als Kno-tenpunkt der internationalen Biodiversitätsforschung beschäftigt der Botanische Garten mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit dem Botanischen Museum verfügt er über Deutschlands einzigartige museale Einrichtung, die sich der Vielfalt der Pflanzenwelt, ihrer Be-deutung und der Darstellung ihrer Kultur- und Naturgeschichte widmet. Seit 1995 gehört die Einrichtung zur Freien Universität Berlin.

Diese Pressemitteilung als PDF herunterladen: